ahl   can aut off ita

 

Regular Season in zwei Phasen unterteilt
Die Regular Season in der Alps Hockey League-Saison 21/22 ist weiterhin in zwei Phasen unterteilt. Zunächst treffen die 17 teilnehmenden Mannschaften in einer Hin- und Rückrunde bis 22. Jänner aufeinander. In 34 Runden werden 272 Spiele absolviert. Für die dann folgende zweite Phase des Grunddurchgangs wir das Feld in drei Gruppen unterteilt: Die Top-6 spielen in der Master-Round eine Hin- und Rückrunde um vier fixe Startplätze für das Viertelfinale. Die restlichen Teams werden anhand ihrer Platzierungen in die Qualification Round A (Teams der Plätze 7, 10, 11, 14, 15) und in die Qualification Round B (Teams der Plätze 8, 9, 12, 13, 16, 17) geteilt. Nach einer Hin- und Rückrunde stehen jeweils die Top-3 in den nun neu installierten Pre-Playoffs.

Bonuspunkte-Vergabe für die zweite Phase des Grunddurchgangs
Die Leistungen aus der ersten Phase der Meisterschaft werden für Master- und Qualification-Round durch Bonuspunkte wie folgt honoriert:

  • Master-Round: 4, 3, 2, 1, 0, 0
  • Qualification-Round A: 6, 3, 2, 0, 0
  • Qualification-Round B: 5, 4, 1, 0, 0, 0

NEU: Pre-Playoffs um die letzten vier Viertelfinal-Startplätze
Die neu eingeführten Pre-Playoffs im „best-of-3“-Modus werden im Anschluss an die zweite Phase der Regular Season gespielt. Dafür sind die Teams der Plätze fünf und sechs aus der Master-Round und jeweils die Top-3 der Qualification-Round qualifiziert. Die Paarung setzen sich wie folgt zusammen:

  • 5. Master-Round vs. 3. Qualification-Round B
  • 6. Master-Round vs. 3. Qualification-Round A
  • 1. Qualification-Round A vs. 2. Qualification-Round B
  • 1. Qualification-Round B vs. 2. Qualification-Round A

Per Pick werden anschließend die Viertelfinal-Paarungen entschieden. Der Sieger der Master-Round wählt als erstes aus den vier Gewinnern der Pre-Playoffs. Die weitere Postseason wird im Modus „best-of-5“ ausgetragen. Der Champion der Saison 2021/22 soll spätestens am Dienstag, den 19. April feststehen.